erstellt am 27.06.2011 08:46 Uhr

Neues Shop-System

Heute haben wir unser Shop-System gewechselt und sind von xt:commerce auf plentyMarkets umgezogen.
Der erste Shop war noch in cgi und wurde von Thomas Garbas programmiert.
Das zweite System war ein Mondo-Shop, mit dem eine Warenwirtschaft im Back-Office nur begrenzt machbar war.
Danach folgte der Umzug zu 1&1. Als dort der Shop an seine Grenzen stieß, wechselten wir auf einen Shop-Server bei Schlund.
Das fünfte System kam von Oxid. Bis dahin bestand das große Problem mit der Größenverwaltung.
Nach Oxid ging es zu xt:commerce und jede Größe/Variante war ein eigener Artikel. Als Back-Office diente Actindo.
Da Actindo als Cloud ERP-Software für den Versandhandel immer langsamer wurde, haben wir uns (leider) von Vario-Software als Warenwirtschaft überzeugen lassen, weil nun ein Abgleich mit den Ladenverkäufen schneller als bei Actindo möglich war.
Dafür gab es bei Vario-Software über 30 Probleme und Fehler an diversen Stellen, sodass wir uns wieder nach einer Alternative umschauen mussten.
Die Wahl fiel rasch auf plentyMarkets, das nun unser inzwischen 7. Shop-System seit 1996 ist.
Wir freuen uns daher auf eine gute Zusammenarbeit mit plentySystems aus Kassel.

zurück zur Übersicht nächster Eintrag